Seiten

Mittwoch, 21. September 2016

Ein fleißiger Sommer: Holzterrasse - Bewässerung - Rasenfläche - Hochbeet

Es liegt ein arbeitsreicher Sommer hinter meinem Mann: er hat die Stein- und Holzterrasse fertig gestellt, dem Garten über das Verlegen der Kantsteine eine Kontur gegeben, die Bewässerung eingebaut und sie an die Hausautomatisierung angeschlossen, den Boden eingebracht sowie den Rasen gesät, das Hochbeet an der großen Terrasse mit Klinkersteinen gesetzt, die hintere Garagentür eingebaut, die Hülsen für die Sonnenschirme betoniert, die hintere Holzterrasse vorbereitet, die Wurzelsperren für das Strauchobst eingebaut und nebenher die Regenzisterne noch einmal hälftig freigelegt, damit ein Loch in der Zisterne geflickt werden konnte.

Jetzt, wo die Tage kürzer werden, ist es mal wieder Zeit in Form von Bildern einen Blick zurück zu werfen.

Regenbewässerung von RainBird

Verlegen der Bewässerung entlang der Kantsteine 
Die Versenkregner von Rainbird sind verlegt ... 

... und funktionieren einwandfrei

An allen Ecken sind Versenkregner zum Bewässern eingebracht worden

Vorbereitung der Rasenfläche und Rasensaat

Oberboden wird eingebracht





Oberboden

Mutterboden-Schicht wird eingebracht

Gerade noch vor dem Regen geschafft

Warten, damit der Rasen gesät werden kann

Wahl unseres Rasens: Compo Spiel- und Sportrasen

Los geht´s mit der Rasensaat



Einharken und Walzen er Saat

Rasen nach 5 Tagen

Rasen nach 8 Tagen von der Seite

Rasen nach 8 Tagen von Oben
Vorbereitung der zweiten Holzterrasse mit Pergola 



Wurzelsperre für das Strauchobst



Freilegen der Zisterne von Rewatec zum Flicken der Leckage


Mannshoher Aushub per Hand

Als ob nichts gewesen wäre.
Zisternendeckel und Stromanschluss-Säule

Hochbeet und Vorbereitung des Seitenwegs


Hochbeet aus den Klinkerresten des Olfry 1707 antik

Und hier noch einmal ein schöner Vorher-Nachher-Eindruck
Ansicht April 2016

Ansicht September 2016

Und so sieht es heute von Oben aus




Kommentare:

  1. Hallo. Womit habt ihr den Wassertank reparieren können? Leider haben wir das gleiche Problem. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi,
      wir haben die Zisterne über die Firma Rewatec reparieren lassen. Dies wurde mit einem PE-Schweißgerät durchgeführt. Wir würden definitiv empfehlen, die Schadstelle bei solch einer Zisterne per PE-Schweißen zu reparieren.
      Viele Grüße und vier Erfolg bei der Reparatur

      Löschen